Dies ist eine private Website

Wohlbefinden in Berlin

Anders leben (lernen): regional, global, ganzheitlich

- Klimawandler -

aktualisiert:
Flyer von extinctionrebellion Deutschland

Kraftquellen für Wandlungsarbeit

Wenn wir uns darum bemühen, Maßnahmen durchzuführen, um das globale Klima zu verbessern, dann ist es wichtig, dass wir uns auch um unser individuelles Wohlbefinden kümmern. Wir brauchen Orte an denen wir auftanken können: emotionale Tankstellen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass emotionale Wärme und Vertrautheit vorherrschen. Das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit schafft dann die Möglichkeit, persönliche Sorgen, Hoffnungen, Nöte und Bedürfnisse zu artikulieren.
Diese Wandlungskraftquellen sind nicht unbedingt die Menschen, denen wir durch besitzgeprägte Beziehungen verbunden sind. Denn wer möchte, dass die Welt (Beziehung) so bleibt, wie sie ist, der möchte nicht, dass sie bleibt. Alles wandelt sich.

Flyer von PAN Germany gegen den Einsatz von Pestiziden

Klimawandler werden

Um mit den sich verändernden klimatischen und gesellschaftlichen Bedingungen besser leben zu können, ist es sinnvoll Klimawandler zu werden. Das ist erlernbar, beinhaltet aber auch, alte Gewohnheiten und eventuell Beziehungen loszulassen. Das tragende Gerüst dieser Veränderung ist eine gemeinsame Philosophie sowie die sich daraus herleitenden veränderten Lebensstile. Hierzu können wir uns der Theorie der Psycho-Somato-Ökologie bedienen, einer Lehre, die besagt, dass alles miteinander in Wechselwirkung steht, konkret: Psyche (Gemüt), Soma (Körper) und Mitwelt (Ökosystem) beeinflussen sich gegenseitig.

Wenn wir uns positiv verändern, dann verändern wir die Welt und deren Klima. Das Verhalten jedes einzelnen Lebewesens ist dabei von Wichtigkeit. Die Idee: "Als Einzelne/r kann man nichts ausrichten", ist grundfalsch.


Flyer zum Aufruf für Demonstrationen gegen den Klimawandel

Was uns Klimawandler auszeichnet:

Mitmachen!?

Wenn dich dieses Thema interessiert und du ggf. mitmachen möchtest, dann ruf mich einfach an:
Raimar (030) 441 39 16 (Praxis)

Was du jetzt schon tun kannst


Veranstaltungen

"Meinen - Glauben - Wissen: Klimawandel und die Ethik der Wissenschaften" Herbsttagung des Deutschen Ethikrates in Göttingen

Dabei sein und mitmachen:
Die große Klimawandelwelle ab dem 07. Oktober 2019 in Berlin, zeitgleich zu den Veranstaltungen in London, New York, Amsterdam und Paris: Extinction Rebellion Deutschland


Wir haben Wissen

Es gibt zunehmend mehr Filme, die über die negativen und die positiven Veränderungen auf dieser Erde berichten. Eine kleine Auswahl siehst du hier.

Wir haben Lösungen

Titelseite des Buches: 'Plastiksparbuch' (Wie mabn den Gebrauch und Verbrauch von Plastit reduziert)

Es gibt viele Mosaiksteinchen, die wir zu einem Bild zusammenfügen können. Dieses Bild heißt: Gesunde Gesellschaft jetzt, gemeinsam durch gute und schlechte Zeiten.

Ich hatte ja schon an anderer Stelle dieser Website angemerkt, dass es gut ist, das "Höhlengleichnis" von Platon zu lesen. Das besagt nämlich, dass die anstehende Wandlung nicht ganz einfach vonstattengehen wird. Viele werden sich wieder zurückziehen, wenn sie merken, das der Weg der Erkenntnis und Veränderung (eingangs) ein schmerzlicher ist. Ausgangspunkt ist dabei folgender: Wir können nur verändern, was wir erkennen und als vorhanden akzeptieren. Dies ist besonders heikel, wenn es darum geht, unsere "Charakterschwächen" zu betrachten und zu überarbeiten.

In diesem Zusammenhang möchte ich stellvertretend für viele Erkenntnisse anderer weiser Frauen und Männer einen Ausspruch von Albert Einstein einfügen, den du vielleicht kennst: "Wir können unsere Probleme nicht mit derselben Denkweise lösen, mit der wir sie erschaffen haben." Die vorherrschende Denkweise in unserem Lande ist so genannt naturwissenschaftlich und kapitalistisch. Sie ist fragmentiert, da die Anhänger dieser Weltsicht auf ihrem Erkenntnisweg das frauliche und das göttliche Prinzip geopfert haben.

Titelseite des Buches: 'Das gute Leben für alle'

Was wir deshalb ganz besonders dringend wieder reintegrieren müssen, ist das frauliche Prinzip. Dies ist in der Regel in Frauen stärker vorhanden als in Männern. Aber beide Geschlechter tragen es in sich. Es ist uns allerdings nicht unbedingt damit geholfen, wenn wir in den herrschenden Bereichen eine Frauen-Quoten einführen. Denn diese Systeme werden primär nach dem männlichen Prinzip geführt, da sie auch so entstanden sind. Die neue Kultur muss jedoch ganzheitlich sein.

Bevor ich nun (bekannte) Mosaiksteinchen aufliste, noch eine Anmerkung: Wir benötigen eine gemeinsame Philosophie, die die Basis einer neuen Kultur darstellt. Das ist ganz wichtig, da sie zu Zusammenhalt, Kraft und Freude führt. Dies könnte die Psycho-Somato-Ökologie, eine Lehre der Ganzheitlichkeit leisten. Da sie noch nicht ausreichend bekannt ist und noch zu wenig gelebt wird, bewegen sich die Mosaiksteinchen noch wie vom Wind getriebene Blätter durch die Gesellschaft.

Mosaiksteinchen

Eine neue Kultur: Das Innen leben

Wer sich um den Klimawandel kümmert und für das Leben rebelliert, der benötigt Kraft. Ausgehend von der Idee, dass wir unsere (globalen) Probleme nicht mit derselben Denkweise lösen können, mit der wir sie erzeugt haben, entsteht eine neue Kultur. Sie gestaltet sich durch zwischenmenschliche Nähe, Friedlichkeit, Geborgenheit, Fürsorge, gemeinsames Handeln und einen ganzheitlichen Lebensstil. - Ersatzfamilien entstehen, die frei von Besitzansprüchen an Lebewesen sind.

nach oben