Wohlbefinden in Berlin

Herzlich Willkommen

Grafik: Zusammengewürfelte positive Begriffe wie Nett, Glück, Zufriedenheit für 2019

Vorwort

Es ist schon fast in aller Munde: Wir befinden uns in einer Phase eines Klimawandels. Da es erdgeschichtlich schon immer Warm- und Kaltzeiten (Eiszeiten) gegeben hat, müssen wir uns Gedanken machen und Vorkehrungen treffen, wie wir in diesem Klimawandel leben wollen und können. Ich halte es für zwingend notwendig, unsere Gehirne zu mobilisieren und Lösungen zu finden, die nicht darauf basieren: Wenn wir den CO2-Ausstoß auf "0" reduzieren, ist alles in Ordnung, dann haben wir den Klimawandel gestoppt. Nein, so einfach ist die Lösung nicht

Wir haben Lichtverschmutzung, Luftverschmutzung, Wasserverschmutzung, Verschmutzungen der zwischenmenschlichen Beziehungen, Bodenverschmutzung, elektromagnetische Verschmutzung, Verschmutzung durch: Abwärme (Flugzeuge, Kühltürme, Computer, Klimaanlagen ...), Reifenabrieb, Abholzung, Masttierhaltung, Plastikflaschen und anderes mehr.

Mein Hauptaugenmerk liegt im Bereich der Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen, denn Beziehungsstörungen zu sich selbst und zu anderen Lebewesen bilden oft die Grundlage für Mitweltverschmutzungen. Ich bezeichne mich als bewussten, aktiven "Klimawandler".

Auch ist es Unfug, die Erde retten zu wollen. Wir brauchen uns nur mal verschwundene alte Kulturen anzuschauen, wo es wieder grünt oder Wind und/oder Wasser die Spuren verwischt haben. Die Erde rettet sich selber. Vielmehr müssen wir uns retten, individuell und gemeinschaftlich.